9.10. Chiang Mai/ Kho Chang Ranong

Halli Hallo,

unsere zweite Unterkunft in Chiang Mai haben wir tatsächlich über den Kontakt zur Gemeinde bekommen und sind in einer Missionsstation angekommen, die von Alloen geleitet wird, einem Einheimischen vom Volk der Palong aus den Bergdörfern. Dort haben wir uns sehr wohl gefühlt und lernten viele interessante, liebevolle Menschen kennen. Auch Kajo und Janna hatten mit den Kindern dort Spielgefährten, so dass wir etwas mehr als zwei Wochen in Chiang Mai blieben. Einen größeren Ausflug mit einer Übernachtung in einem Bergdorf im Dschungel haben wir unternommen. Die Tour war wunderschön, wenn auch anstrengend. Wir hatten aber auch wieder Glück mit einer sehr netten Gruppe und einem erfahrenen Führer, der Rücksicht auf die Kinder nahm, sodass wir alles gut schaffen konnten. Ansonsten haben wir Ausflüge in die nähere Umgebung gemacht, waren im Zoo, am Stausee, am Wasserfall, etc...

Letzen Montag, sind wir dann doch aufgebrochen in Richtung Süden zu den Inseln. Zuerst per Flugzeug nach Bangkok und dann mit dem Nachtbus nach Ranong. Von da aus mit einem kleinen Boot zum kleinen Kho Chang. Hier sind wir nun ein paar Tage und werden noch ein bisschen bleiben bevor wir weitere Insel entdecken. Es ist sehr ruhig hier, die Ruhe wird nur von unseren Kindern unterbrochen ;-) Der Strand in unserer kleinen Bucht geht flach rein und das Meer ist badewannenwarm. Man kommt nur mit dem Boot auf diese Insel und es gibt wenig Strassen, hauptsächlich kleine Bungalowresorts, die man über den Strand erreicht. Wir sind in einem netten kleinen Resort, Mama's, wie passend. Heute ist gerade noch eine Familie mit Kindern angekommen, so dass es wieder Spielgesellschaft gibt.

Lebe Grüße und bis bald

Arved, Simone, Karl und Janna